Wissenswertes zum Thema Nähen mit der Nähmaschine

Wissenswertes zum Thema Nähen mit der Nähmaschine

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Wenn Sie sich intensiver mit dem Hobby „Nähen“ beschäftigen möchten, kommen Sie nicht um den Kauf einer Nähmaschine herum. Doch welches der vielen Modelle ist das passende? Die Antwort hängt davon ab, was Sie genau erreichen möchten. Streben Sie eine Nähmaschine an, um damit Ausbesserungen der Garderobe vorzunehmen? Oder möchten Sie selbst Kleidungsstücke nähen? Vielleicht liegt es Ihnen, Dekorationsstücke auf textiler Basis herzustellen? Eine Nähmaschine vereinfacht die Schneiderarbeit erheblich, das steht ohne Zweifel fest.

Nähmaschinen für Anfänger

Eine Nähmaschine für Anfänger sollte nicht zu viele computergesteuerte Funktionen aufweisen. Die Einstell- und Speichermöglichkeiten einer professionellen Nähmaschine sind zwar genial, doch zu Beginn der „Nähkarriere“ können gerade diese sehr verwirren. Wenn Sie also als Anfänger eine Nähmaschine kaufen möchten, sollten Sie sich darauf beschränken, ein handliches und kompaktes Gerät zu erwerben.


Das Hobby Nähen mit der Nähmaschine bietet vielfältige Möglichkeiten. (Bild: © Uwe Rieder - fotolia.com)

Das Hobby Nähen mit der Nähmaschine bietet vielfältige Möglichkeiten. (Bild: © Uwe Rieder – fotolia.com)


Die Nähmaschinen von BERNINA überzeugen besonders durch die einfache Handhabung. Sie lassen sich leicht bedienen, und auch die Bedienungsanleitung zeichnen sich durch einfache Erklärungen aus. Als Beispiel für die komfortable Nutzung soll die halbautomatische Einfädelhilfe dienen. Der Faden wird erfasst und in die richtige Position gebracht. Ohne weitere Mühen wird der Faden nun durch das Nadelöhr gezogen.

Selbstverständlich sollten Sie, wenn Sie eine Nähmaschine kaufen, darauf achten, dass die Maschine über verschiedene Sticharten verfügt. Nicht nur bei Einsteigermodellen ist eine einfache Stichwahl mittels eines Wahlrades schnell möglich. Weitere Features wie ein Fadenabschneider, ein beleuchtetes Display oder funktionelle Direktwahltasten sind wunderbare Möglichkeiten, bequem zu arbeiten. So erhalten Sie schnell ein beglückendes Ergebnis Ihrer Nähkunst. Und wenn Sie sich doch für eine Maschine mit einem integrierten Computerprogramm entscheiden, dann lassen Sie sich bei der Eingewöhnung einfach etwas mehr Zeit.

Lernen durch Ausprobieren

Wenn Sie eine Nähmaschine kaufen, steht die Nutzung im Vordergrund. Deswegen sollten Sie sich mit den einzelnen Modellen sehr genau auseinandersetzen. Haben Sie ein bestimmtes Modell ins Auge gefasst? Erfüllt das Modell Ihre Vorgaben? Dann schreiten Sie zur Tat bzw. zum Kauf!

Im nächsten Schritt steht das Kennenlernen des Gerätes auf dem Programm. Nehmen Sie ein Stück Stoff und probieren Sie in aller Ruhe sämtliche Funktionen aus. Um bei den Geräten von BERNINA zu bleiben: Alle Maschinen haben zahlreiche Sticharten, darunter Zierstiche und Knopflochstiche. Somit können Sie mit solch einer Maschine wunderbare Dekorationsartikel auf stofflicher Basis herstellen oder hübsche Applikationen sachgerecht auf Ihre Garderobe nähen.

Am effektivsten lernen Sie den Umgang mit Ihrer Maschine in einem BERNINA Nähkurs. Hier haben Sie die Möglichkeit, unter freundlicher und fachlicher Anleitung ein eigenes Kleidungsstück herzustellen. Fragen werden natürlich professionell beantwortet – der Top-Service des Schweizer Unternehmens ist allseits bekannt.



Schneiderwerkzeug oder Computer?

Die heutigen Nähmaschinen sind wahre Alleskönner, wenn es um das Zusammennähen von Stoff geht. Einige Funktionen der BERNINA Modelle mögen dies verdeutlichen: Ein Geschwindigkeitsregler variiert das Tempo und hilft somit bei der genauen Arbeit, möge sie noch so knifflig sein. Der Nadelstopp ist eine Funktion, welche die Nadel gemäss Ihrem Wunsch oben oder unten zum Halten bringt.

Der zweistufige Fusslifter sorgt dafür, dass Sie selbst dickere Stoffe vollkommen problemlos verarbeiten und nähen können. Eine Memory-Funktion dient zur Speicherung des Nähprogramms. Sie sehen, wenn Sie eine gute Nähmaschine kaufen, kann diese viel mehr, als nur zwei Stoffteile aneinander zu nähen. Sie können sticken, steppen – oder eben nähen.

Generell können Sie davon ausgehen, dass eine umfangreiche Computertechnologie bezüglich der Maschine dazu dient, Ihnen ein vollkommen komfortables Arbeiten zu ermöglichen. Natürlich steht am Anfang das Erlernen der einzelnen Funktionen, doch hier hilft wiederum die wunderbar leichte Bedienbarkeit der BERNINA Technologie weiter. In insgesamt vier Fachgeschäften stehen Ihnen umfassend beratende Mitarbeiter zur Seite, die bestens geschult auf all Ihre Fragen eingehen und Ihnen genau die Nähmaschine empfehlen, die exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.


Interessieren Sie sich für Content-Marketing? Dann fragen Sie Philipp Ochsner von der Agentur belmedia. Er informiert Sie gerne über das Leistungsangebot.


 

Oberstes Bild: © spiral media – fotolia.com

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Publireportagen